Aktiv im Büro – Fehlhaltungen vorbeugen

March 15, 2019

 

Den größten Teil ihres Tages verbringen die Meisten sitzend – im Auto, im Büro, in der Bahn, auf dem Sofa. Um körperlichen Beschwerden als Folge des Sitzens vorzubeugen, sollte man auch am Arbeitsplatz regelmäßig kleine Bewegungspausen einbauen.

Fünf Gründe, warum Bewegungspausen wichtig sind:

1. Die Konzentration wird gesteigert – durch die Bewegung wird mehr Sauerstoff aufgenommen und dadurch wird das Gehirn besser durchblutet.

2. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden gemildert – das Herz-Kreislauf-System wird durch die Übungen angeregt, dadurch haben es Erkrankungen wie z. B. Bluthochdruck schwer.

3. Hormonproduktion wird angeregt – bei Bewegung produziert der Körper bestimmte Hormone, wie z. B. Endorphine, die Glücksgefühle auslösen können.

4. Einseitige Belastungen werden ausgeglichen – durch die Arbeit am Computer, lange Autofahrten, Arbeit in der Produktion und im Bau etc. befinden wir uns oft in ungünstigen Körperhaltungen, welche durch einseitige Belastungen Verspannung hervorrufen können. Die Übungen beugen diesen vor und wirken möglichen Schmerzen entgegen.

5. Die Körperhaltung wird positiv beeinflusst – eine starke Rumpfmuskulatur ist wichtig für eine gute Körperhaltung und somit können auch sitzende Tätigkeiten für den Körper besser hingenommen werden.

Übungen, die sich im Büro anbieten und ohne Trainingsequipment durchgeführt werden können, sind unter anderem Kniebeugen, Ausfallschritte, Brücke oder Knieheben. Außerdem bieten sich Ganzkörper- und Beweglichkeitsübungen an wie Liegestütze, Dips, Rumpfbeugen oder das Kinn auf die Brust zu legen.



Abbildung: Andrey_Popov / shutterstock.com

Please reload

Aktuelle Einträge

September 26, 2019

September 19, 2019

September 12, 2019

August 1, 2019

Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square