Fünf Anwendungsgebiete für EMS

May 16, 2019

 

Durch EMS-Training kann der Körper geformt, das Bindegewebe gestrafft und der Stoffwechsel angeregt werden. Es gibt viele Anwendungsgebiete: Die fünf wichtigsten erklären wir hier.

1. Nach der Kreuzband-OP
Der Riss eines Kreuzbandes zählt zu den häufigsten Bandverletzungen. Oft kann konservativ behandelt werden. Kommt es zu OP ist eine anschließende Rehabilitation die Regel. Um das Knie wieder fit zu bekommen, kann EMS helfen. Mit Hilfe von Stromimpulsen wird die bewegungsführende Muskulatur trainiert. Durch den Muskelaufbau wird das Knie stabilisiert und entlastet.

2. Cellulite ade
Fast jede Frau hat sie – aber keine Will sie: die ungeliebten Dellen an Oberschenkel und Gesäß. Mit EMS wird das Bindegewebe gestärkt. Durch die Kontraktionen wird die Durchblutung und die Kollagenproduktion gesteigert.

3. Bye Bye Rückenschmerzen
Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1. Die Impulse der Elektroden erreichen auch tiefliegende Muskeln. Somit werden auch die kleinsten Muskelfasern erreicht. Der Rücken freut sich über die gekräftigte Muskulatur und es schmerzt weniger.

4. Verstärkte Übungswirkung
Durch den elektrischen Reiz kommt es zur gezielten Muskelkontraktion. Die Wirkung zum Beispiel bei einer Halteposition wird erhöht. Das bedeutet, schnellere Erfolge in kürzerer Zeit. EMS ist also eine gute Möglichkeit für alle die es eilig haben.

5. Körpermodulation & Gewichtsreduktion
Durch die gezielte Ansteuerung von Problemzonen wird der Körper geformt. Es entstehen Muskeln und das benötigt Energie. In Folge dessen greift der Körper auf seine Energiereserven (Fettdepots) zurück.

 

 



Quelle: shape UP bodytech 3/19
Abbildung: wowomnom / shutterstock.com

Please reload

Aktuelle Einträge

November 21, 2019

September 26, 2019

September 19, 2019

September 12, 2019

August 1, 2019

Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square